Mutterliebe

Das "Seeungeheuer":

In diesem Abenteuer kam es zu einem sehr lustigen Vorfall. Adbad und Leomar schlichen sich im dunklen an einen See heran, von dessen Ufer sie Hilferufe einer Frau gehört hatten. Dort angekommen stellte sich die Situation so dar:

Eine junge, nackte Frau war am Seeufer an einen Pfahl gebunden und sollte offensichtlich dem gerade aus dem See entsteigenden Ungeheuer geopfert werden.

Das konnten die beiden natürlich nicht zulassen und so stürzte sich unsere kleine Kampfsau *g* mit großem Gebrüll und seiner Streitaxt auf das Untier, während Leomar einen vernichtenden Feuerzauber sprechen wollte...

...wollte, denn allzuweit kamen die beiden nicht. Zwischen Pfahl und Seeufer angekommen, wurde Adbad plötzlich von einem grellen Lichtblitz geblendet (den man im 2 Meilen entfernten Dorf noch bestens sehen konnte, nicht nur, weil es dunkel war).

Des Rätsels Lösung:

Eine Gruppe Hexen hatte die Falle aufgebaut, um einen Daimoniten unschädlich zu machen, der in einer im See gelegenen verfallenen Burg hauste.

Das Ergebnis:

Adbad und Leomar waren längere Zeit blind, die Hexen stinksauer, der Daimonit verschwunden und wir mussten nachher das Vieh in seinem Versteck erledigen. :-D

zurück