Die Höhlen des Seeogers

Zunächst muss man sagen, daß dieses Abenteuer das erste für die Spieler war. Dementsprechend versuchte Oli als Meister den Helden unter die Arme zu greifen, indem er eine Meisterfigur quasi für den Notfall mit einbrachte, um die armen geschundenen Spieler nicht gleich am ersten Abend mit dem Tod ihrer Helden konfrontieren zu müssen. Denn so ein Held der Stufe 1 kann vieles nicht wirklich gut, wie zum Beispiel klettern, schwimmen und ähnliches.

Herabsteigen in einen Brunnenschacht:

Adbad, der Zwerg, stieg als erster die steilen, glitschigen Stufen hinunter und löste auch die in der Mitte des Schachtes versteckte Falle nicht aus. Darauf folgte Harald, der allerdings nicht die Sinnesschärfe besaß, um der Falle entgehen zu können und vor Schreck den Schacht hinunter ins Wasser fiel. Natürlich konnte er als Krieger mit all der schweren Ausrüstung (und dem niedrigen Talentwert) nicht schwimmen und musste von Adbad errettet werden.

So weit, so schlecht. Kann ja mal passieren...

Allerdings erging es Leomar genauso, und als Mascaren schlußendlich auch im kalten Naß landete und gerettet werden musste, bekam Adbad doch so seine Zweifel. Er gab Savenna den Rat, nicht herunter zu steigen sondern stattdessen ein Seil herabzulassen. Da ihr aber die nötige Körperkraft fehlte, um die Männer einfach heraufzuziehen und keiner der Mannen so recht klettern konnte... :)

Aventurisches Sonnenstudio:

Harald und Kitana (die erst kurz zuvor von der Gruppe aus der Gefangenschaft befreit wurde) waren auf dem Weg zurück, um von einem nahegelegenen Turm ein Signal (Brandpfeil) an die wartenden Gardisten zu schicken. Dann ging, es daran, über den bereits bekannten Brunnenschacht zu springen. Dort unten schien es Harald aber so gut gefallen zu haben, daß er kurzerhand wieder hineinfiel, sich diesmal aber über Wasser halten konnte. In einem verzweifelten Versuch, sich zu befreien, schlug er auch prompt mit seinem Zweihänder (grooooßes Schwert) gegen die Wand, was der Waffe allerdings überhaupt nicht gut tat. Immerhin ist sie nicht gleich kaputt gegangen *g*

Mit den vereinten Kräften der Gruppe konnte er dann auch wieder aus dem Schacht geborgen werden.

Nach dem abschießen des Signalpfeiles fiel dem tapferen Krieger dann auch wahrhaftig nichts besseres ein als der Kommentar: "So, dann lege ich mich jetzt hier hin und sonne mich" :-D

zurück